Die Nikon-Schwestern

Dreißig Jahre begleiten mich die drei Nikon-Schwestern nun schon. Und zwei der Schwestern sind sogar Zwillinge! Eine schwarze FM2 für Schwarzweißfilme und eine silberne für Farbfilme – eine einfachere Codierung gibt es nicht! Und Einfachheit ist die gemeinsame Eigenschaft der drei Schwestern. Mehr Kamera braucht man eigentlich nicht. Ein paar gute Objektive vielleicht… Und genau

Familienfotos (3)

Auf der Suche nach dem ältesten Familienfoto habe ich im Nachlass meines Vaters einen wahren Schatz gefunden: Zwei originale Foto-Postkarten meines Großvaters Karl aus dem 1. Weltkrieg! Beide Originalabzüge enthalten auf der Rückseite jeweils sehr liebevolle Nachrichten an meine Großmutter Elsa. Karl und Elsa kennen wir ja bereits von den Hochzeitsfotos aus den frühen 1930er

Familienfotos (2)

Bei meiner Suche nach dem ältesten Familienfoto habe ich in dieser Fotopapier-Schachtel einen interessanten Fund gemacht: Zwei Glasplatten-Negative im Format 9×12 cm! Sie zeigen meine Großeltern Elsa und Paul, die wir bereits von den beiden Hochzeitsfotos kennen, einmal im Garten und einmal am Fenster ihrer neuen Doppelhaushälfte. Dieser Doppelhaus-Typ mit Garten und Stallungen wurde in

Familienfotos (1)

Als ich kürzlich den Nachlass meiner Eltern ordnete, stellte ich mir die Frage: Welches ist das älteste Familienfoto? Meine Wahl fiel auf dieses schöne Gruppenfoto, welches offensichtlich eine Hochzeitsgesellschaft zeigt. In der Reihe der Kinder ganz links sitzt mein Vater (geb. 1926). Schätzen wir sein Alter einmal mit 6 Jahren, so sollte das Foto um

Raster-Elektronenmikroskop

Wir alle kennen die wunderschönen Bilder aus der Mikrowelt, die uns Raster-Elektronenmikroskope liefern. Vor Kurzem sollte ich meiner Enkeltochter (11) erklären, wie ein solches Mikroskop arbeitet. Für mich kein Problem, hatte ich doch vor 40 Jahren an der TU Dresden mein Physikdiplom an einem solchen Gerät gemacht! Aber was hat das mit Fotografie zu tun?

Fotogramme: Mohnblüten

Das 20. Wochenthema von kwerfeldein lautet: Blumen und Blüten. Ein Allerweltsthema, bei dem man nur mit einem “Hingucker” durchdringen kann – soweit der Plan. Und irgendwie erinnerte ich mich an Experimente mit Flachbettscannern und aufgeschnittenem Obst… Da ich meinen EPSON V700 mit der großen Durchlichteinheit gerade verkauft hatte, um meine Schwarzweißfilme zukünftig mit LED-Leuchtplatte und

Kamera-Generationen

Ab und zu nehme ich die Kameras in meiner Vitrine in die Hand. Entweder um sie neu zu sortieren, oder um einfach etwas Staub zu wischen… Und jedes Mal spanne ich dabei den Verschluss der Contax D und drücke auf den Auslöser. Diese Kamera spielt in meinem Leben eine ganz besondere Rolle: Mein Vater kaufte