Bücher: Bus Odyssey

Eine weitere Ikone der konzeptionellen Street-Photography ist er Band Bus Odyssey von Tom Wood. Ähnlich wie David Bradford in „Drive-by Shootings“ beobachtet der 1951 geborene Wood mit seinen Fotos Menschen im öffentlichen Nahverkehr. Über zwei Jahrzehnte sammelte er seine Bilder auf unzähligen Busfahrten durch die englische Hafenstadt Liverpool. Dabei zeigt er nicht nur die Menschen im Bus sondern auch das scheinbar belanglose Geschehen an Haltestellen und entlang der Fahrstrecke.
Der von Sylvia Böhmer bei Hatje Cantz herausgegebene Band erschien 2001 anlässlich der Ausstellung „Tom Wood: Bus Odyssey | Fotografien 1978 bis 1998“, die in Aachen, Wilhelmshaven, Kassel und Wolfsburg gezeigt wurde.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.